Schülermitverantwortung

Aktivitäten der SMV

SMV-Sitzungen

Am Anfang eines Schuljahres, sobald in den einzelnen Klassen die Klassensprecherwahlen stattgefunden haben, lädt der noch amtierende Verbindungslehrer alle ersten und zweiten Klassensprecher zur konstituierenden ersten SMV-Sitzung des neuen Schuljahres ein. Auf diesem Treffen werden zunächst der neue Verbindungslehrer für das laufende Schuljahr gewählt und anschließend die Jahrgangsstufensprecher, zwei pro Jahrgangsstufe, gewählt. Als Schülersprecher kommen dann in der Regel die Jahrgangsstufensprecher der neunten und zehnten Klasse in Frage.

Monatlich werden große SMV-Sitzung abgehalten, auf denen Wünsche, Anregungen, Probleme oder konkrete Aktionen der Schüler besprochen werden. Gelegentlich wird auch der Schulleiter eingeladen, um zu besonderen Anliegen der Schüler Stellung beziehen zu können. Häufig kommt es auch zu Treffen in Kleingruppen, bei denen spezielle Themen diskutiert werden, wie z. B. die Planung von Abschlussfeiern der neunten und zehnten Klassen.

Verbindungslehrer

Als Verbindungslehrer ist man ständiger Ansprechpartner für die Schüler, wenn sie beispielsweise Problem mit Klassenkameraden, Eltern oder Lehrern haben. Damit die Kontaktschwelle möglichst niedrig ist, gibt es hierfür keine konkreten Sprechstunden, sondern die Schüler kommen, wenn ein Thema eben gerade ansteht.

Landkreisschülersprecherwahlen

Seit vier Jahren wird unsere Schule vom Schulamt Weilheim-Schongau beauftragt, die Landkreisschülersprecherwahl durchzuführen. Alle ersten Schülersprecher des Schulamtsbezirks Weilheim-Schongau finden sich Anfang Oktober zusammen mit ihren Verbindungslehrern an unserer Schule ein, um den Landkreisschülersprecher, sowie dessen Stellvertreter zu wählen. Tilman Stein aus der M10 wurde im Herbst hierbei zum ersten Landkreisschülersprecher gewählt und durfte nach München zur Bezirksschülersprecherwahl reisen. Außerdem nahm er an einem weiteren Klassensprecherseminar auf Bezirksebene teil.

Spielbetrieb in der Pausenhalle

Ein weiteres Standbein der SMV an unserer Schule ist die Organisation des Spielbetriebes in der Pausenhalle und die Instandhaltung der vor etwa 12 Jahren aus Eigenmitteln angeschafften Kicker und Billardtische. Überwiegend Schüler aus den oberen Klassen organisieren den Spielbetrieb selbstständig und reparieren die stark beanspruchten Geräte.

Klassensprecherseminare

Seit einigen Jahren veranstalten wir auch Klassensprecherseminare, allein dieses Jahr zwei ganztägige Termine mit dem Thema Mobbing. Im Oktober simulierten die Klassensprecher klassische Mobbingszenen in Rollenspielen und konnten so für das Thema sensibilisiert werden. Für März ist geplant, diese Rollenspiele filmisch festzuhalten, um diese dann im Unterricht, auf Lehrerkonferenzen oder eben bei konkreten Mobbingfällen einsetzen zu können.

A. Kreuzer, Verbindungslehrer

smv ramadama